Die sanfte Kunst des Betäubens: The Wand

The Wand (Der Zauberstab)

In 150 Jahren zahnärztlicher Betäubung repräsentiert The Wand die erste wirkliche Alternative für eine sanfte und praktisch schmerzlose Anästhesie. Somit lässt sich damit die Furcht vieler Patienten vor der sogenannten "Spritze" ausschalten.

Das System weicht von der herkömmlichen Art des Anästhesierens vollkommen ab und sieht zudem wesentlich attraktiver aus.

"Der Zauberstab" gibt mit einer sehr feinen Nadel computergestützt das Anästhetikum in gewebeschonender Form ab. Bevor die Nadel in das Gewebe eindringt ist es schon betäubt, so dass praktisch kein Schmerz mehr auftreten kann und Sie im ungünstigsten Fall noch ein kleines, dumpfes "plob" (kein Schmerz) beim Eindringen der Nadel verspüren. Danach gibt es keinen Schmerz mehr, weil die Nadel immer erst nachdem das Gewebe schon betäubt ist an die entsprechende Stelle kommt.

Die Vorteile der neuen Kunst des Betäubens sind:

- Angst und Stress vor der Behandlung werden reduziert

- weniger Anästhesie durch genauere Dosierung

- dadurch weniger schädlich für den Organismus

- stärker wirkende Anästhesietiefe

- kürzer dauerndes Taubheitsgefühl nach der Behandlung

- keine schmerzhafte Einstichstelle an den folgenden Tagen

Sollten Sie noch weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an unser Team.