Zahnarztangst und Zahnarztphobie

Seit Generationen entstehen beim Gang zum Zahnarzt (in früheren Jahrhunderten diversen Zahnreissern) Sorgen und Zahnarztangst, Zweifel und Fluchtgedanken. Dies ist, wie man aus der speziellen Traumatherapie weiss, mittlerweile schon genetisch "vererbt".

Die Traumatherapie, besonders auch in Verbindung mit dem Familien-System-Stellen, beschäftigt sich schon seit Jahren mit dem Problem Trauma und Medizin. Oftmals entsteht auch Zahnarztangst plötzlich ohne das die Betroffenen wissen warum und weshalb oder werden über Generationen in Umfeld, Schule und Arbeit am Leben erhalten. Der eine oder andere von uns wird sich vielleicht hierbei irgendwo selbst wieder erkennen...

Viele Patienten gehen dadurch weniger oder sogar gar nicht mehr zum Zahnarzt, teilweise ihr ganzes Leben lang nicht mehr. Die Schäden, die daraus entstehen, sind für den Einzelnen meist sehr umfangreich und führen oft zu gravierenden Regulationsstörungen des gesamten Körpers. Dies führt meist zu diversen Störherden, die dann an ganz anderen Stellen zum Vorschein kommen oder in ihrem Beschwerdebild oft fehlgedeutet werden. Niemand denkt dabei an Zahnschäden!

Deshalb bedarf der Umgang mit Zahnarztangst und/oder Zahnarztphobie eines speziellen Therapieansatzes!

Gestützt aus meinen Erfahrungen und Erkenntnissen aus der Arbeit mit Kinesiologie, Trauma-Auflösung, Trance, Familien- System-Stellen und Psychologie hat sich daraus unsere Planung, Behandlung und Therapie im Umgang mit der Zahnarztangst bzw. Zahnartphobie entwickelt.

Dabei ist unser oberstes Ziel unsere Patienten von Ihrer Zahnarztangst bzw. Zahnarztphobie zu befreien!

In vielen Konzepten weltweit wird der Patient mit seiner Zahnarztangst auf vielerlei Arten darin unterstützt sich unter Vollnarkose behandeln zu lassen. Auch wir bieten unseren Patienten die Vollnarkose zur Unterstützung an. Dies ist ja auch ein guter Ansatz, aber eine Vollnarkose ist eben keine Therapie, sondern nur als erste Unterstützung auf dem Weg zum Patient ohne Angst gedacht. Die Vollnarkose hilft die schlimmsten Schäden zu beseitigen. Nicht mehr!

Was ist wenn der nächste Zahnarztbesuch ansteht? Prophylaxe oder eine neue Füllung gemacht werden muss? Wieder Vollnarkose?!?

Bei uns steht im Vordergrund die Zahnarztangst bzw. Zahnarztphobie völlig und dauerhaft zu beseitigen. Dazu braucht es mehr als nur eine Vollnarkose, sondern einen fundierten Weg und eine darauf abgestimmte Therapie, die dafür Sorge trägt, dass unsere Patienten in Zukunft ohne Zahnarztangst und Vollnarkose zum Zahnarzt gehen können.

Die Vorgehensweise ist dabei sehr vielschichtig, wie die Zahnarztangst es ja auch ist. Sie umfasst Elemente aus der Psychologie, wie z.B. Phobiebehandlung, Glaubenssätze, auch Trancebehandlung, wenn es notwendig sein sollte, Farbunterstützung und auch schulmedizinische Methoden, wie z.B. schmerzarme Lokalanästhesie und Vollnarkose.

Sollte die Zahnarztangst bzw. Zahnarztphobie tiefer sitzen und/oder zahnärztlich hervorgerufen worden sein, steht eine erfahrene Therapeutin bereit, die die weitere begleitende Therapie übernehmen und wenn nötig auch nach der Behandlung noch fortführen wird. Somit ist es möglich durch konsequente Zusammenarbeit zwischen Traumatherapeutin und Zahnarzt eine Auflösung der Zahnarztangst bzw. Zahnarztphobie zu erreichen!

Unser Weg eröffnet für jeden die Möglichkeit seine Zahnarztangst bzw. Zahnarztphobie dauerhaft loszulassen und zukünftig angstfrei zum Zahnarzt zu gehen!